Fashion Revolution Day: weltweiter Gedenktag

“Who made my clothes?” so lautet die Frage, die am 24. April 2018 am Fashion Revolution Day weltweit gestellt wird.

Der weltweite Fashion Revolution Day findet im Gedenken an den Einsturz der Textilfabrik in Rana Plaza in Dhaka, Bangladesch vor 5 Jahren statt. Bei dem schwersten Fabrikunfall in der Geschichte der Textilindustrie kamen mehr als 1.100 Arbeiter und Arbeiterinnen ums Leben. In allen Medien und auf allen Kanälen wurden die katastrophalen Arbeitsbedingungen publik gemacht.

Beim Fashion Revolution Day geht es darum, ein Zeichen zu setzen für mehr Transparenz und bessere Arbeitsverhältnisse innerhalb der Textilindustrie. Es geht um die Fragen wo und unter welchen Bedingungen unsere Kleidung hergestellt wird. Werden die Fabrikarbeiter gerecht entlohnt und wer arbeitet überhaupt in der Fabrik? Diese Fragen kann sich jeder stellen! Weltweit zeigen Menschen am Fashion Revolution Day, dass ihnen die teilweise unmenschlichen Arbeitsbedigungen in der Textilbranche nicht egal sind.

Der Tag soll nicht nur an dieses traurige Ereignis in Bangladesch erinnern, sondern ein Schritt in die Zukunft sein. Er will Mode wieder einen positiven Einfluss geben, Lösungsansätze sollen gesucht werden und eine Bewegung soll entstehen, die uns alle motiviert, uns Gedanken zu machen, wie es jeder Einzelne von uns schaffen kann, die Welt ein Stückchen fairer zu machen.

Mehr über den Fashion Revolution Day können Sie in unserem Magazin lesen.
Jeder, der mitmacht, hilft, mehr Bewusstsein für die Textilfabriken zu schaffen.

#whomademyclothes

Fashion Revolution Day TRIGEMA - 100% Made in Germany

Machen auch Sie mit beim Fashion Revolution Day

und gewinnen Sie einen von fünf 20,- € Gutscheinen.

Zeigen Sie, dass

  • Ihnen die unmenschlichen Arbeitsbedingungen in der Textilbranche nicht egal sind!
  • Sie Wert auf nachhaltige, ökologische Produktion und faire Arbeitsbedingungen legen!
  • Ihre Kleidung in Deutschland hergestellt wird!
  • Sie schadstofffreie, hautverträgliche und umweltfreundliche Kleidung tragen!

Und so geht's:

  • Tragen Sie ein Kleidungsstück von TRIGEMA mit der Innenseite nach außen, damit das Label sichtbar wird
  • Machen Sie ein Selfie oder Bild auf dem das TRIGEMA Label sichtbar ist
  • Facebook: Posten Sie Ihr Foto in die Kommentare unter einen unserer Beiträge zur Aktion "Who made my clothes"
  • Instagram: Posten Sie Ihr Foto mit dem Hashtag #whomademyclothes2018 und markieren Sie "trigemafashion" darauf
  • E-Mail: Senden Sie das Foto per Mail an uns.


Jetzt mitmachen und gewinnen!

Teilnahmeschluss ist der 29.04.2018, 23:59 Uhr.


Instagram     Facebook

Mit dem Hochladen Ihrer Fotos erklären Sie sich damit einverstanden, dass TRIGEMA die Bilder verwenden darf.


Hier können Sie unser Plakat "Who made my clothes" herunterladen!

"Jeder Konsument hat die Macht, wenn er sich entschließt sie zu nutzen"
Carry Somers
Gründerin Fashion Revolution Day