54 Kommentar(e)
Allgemein | FAVORITEN

Anleitung für Behelfs-Mund-und Nasenmaske sowie Stoffkittel

Anfang der Woche haben wir in einem Blogbeitrag über die große Solidarität unserer Kunden und Fans berichtet, die uns erreichte. Anlässlich der aktuellen Situation, der langen Lieferzeiten und vieler Anfragen über diverse Kanäle, haben wir uns dazu entschlossen eine Anleitung zu unseren Behelfs-Mund- und Nasenmaske, sowie zu unserem Stoffkittel zu erstellen. Für alle. Falls Du also auch gern zur Beruhigung eine solche Behelfs-Mund- und Nasenmaske möchtest, kannst Du Dir nun Zuhause selbst einen nähen. Das Material kann Dir TRIGEMA leider nicht zur Verfügung stellen.

Damit vor allem ältere Personen sowie Pflegebedürftige geschützt werden, sollten vor allem Pflegedienste, pflegende Angehörige und sonstige Mitarbeiter in medizinischen Einrichtungen eine solche Maske tragen, um die Wahrscheinlichkeit einer Übertragung des Coronavirus zu verringern. Er verringert die Menge an Tröpfchen beim Husten, Sprechen oder Niesen, die ausgestoßen werden. Des Weiteren hilft er, sich unbewusst ins Gesicht fassen zu wollen. Bei der Behelfs-Mund-und Nasenmaske handelt es sich weder um ein Medizinprodukt, noch um persönliche Schutzausrüstung. Sie bietet keinen Schutz für den Träger und kann daher nur für Dritte eine gewisse Schutzfunktion vor größeren Tröpfchen des Trägers, sowie Mund-/Nasen-Schleimhautkontakt mit eventuell kontaminierten Händen bieten.

Da diese allerdings aktuell kaum zu ergattern sind, stellen wir unsere Schritt für Schritt Anleitung all denen zur Verfügung, die helfen wollen und können – oder sich selbst einen nähen wollen. Ein weiterer Hinweis: Die Maske dient nur für den Alltag.

Anleitung zur Behelfs-Mund- und Nasenmaske

TRIGEMA weist ausdrücklich darauf hin, dass solch eine Behelfs-Mund- und Nasenmaske lediglich als Hilfsmittel dient. Er dient zur Reduzierung bei der Verbreitung von Tröpfchen – stellt aber keinen Eigenschutz dar.

Alles was Du zur Herstellung einer Behelfs-Mund- und Nasenmaske brauchst, ist:

  • 22 x 19cm kochfester Stoff aus 50% Baumwolle und 50% Polyester, oder 100% Baumwolle
  • Gummi 2x ca. 50cm lang, ca. 1cm breit
  • Draht ca. 12cm

 

  1. Stück Stoff zur Hand nehmen und doppelt nehmen. Auf jeder Seite drei gleichmäßig tiefe Falten einnähen; jeder Seite sechs Zwicke. Stück Stoff, das zum Mundschutz werden soll
  2. Zwicke aufeinanderlegen und feststeppen.Falten einnähen
  3. Rund herum alle vier Kanten des Stoffes versäubern.Kanten versäubern.
  4. Gummis zu jeweils einem Ring zusammennähen.
  5. Stoffkante an einer der langen Seiten ca. 1cm einschlagen und einen Gummiring einlegen. Entlangsteppen, Gummi aber nicht feststeppen.Gummi des Mundschutzes einnähen.
  6. Parallele Seite ebenfalls ca. 1cm einschlagen und den zweiten Gummiring einlegen. Entlangsteppen, aber auch diesen Gummi nicht feststeppen, sondern eine Art „Tunnel“ nähen.Draht in den Munschutz einnähen.
  7. Draht in den oberen Tunnel hinter dem Gummi einschieben und zentrieren. Draht dann links und rechts fixieren, durch feststeppen.Fertiger Mundschutz

 

Anleitung zum Stoffkittel

Was Du benötigst, um einen Stoffkittel selbst zu nähen:

  • Aus kochbarem Baumwollstoff fünf Stoffteile für eine Einheitsgröße zuschneiden. Vorderteil ca. 130cm lang, zwei Rückseiten-Teile, ebenfalls 130cm lang, zwei Ärmel
  • Ein Schrägband ca. 125cm lang, 1,5cm breit (Halsloch/Bindeband)
  • Ein weiteres Schrägband ca. 220cm lang, 1,5cm breit (Gürtel)Schnittmuster Schutzkittel
  1. Bindeband (Gürtel) börteln.
  2. Vorderteil zur Hand nehmen und an der linken Seite ein Rückenteil annähen. Loch für Ärmel lassen.Schutzkittel selber nähen
  3. Nun das zweite Rückenteil zur Hand nehmen und an die rechte Seite des Vorderteils nähen. Ebenfalls Loch für Ärmel freilassen. Die Löcher für die Ärmel sollten jeweils parallel und auf gleicher Höhe sein.
  4. Schultern schließen. Schutzkittel Muster
  5. Halsausschnitt mit Bindeband börteln. Säumen und Börteln
  6. Ärmel einnähen und Ärmel Seitennaht schließen. Saumkanten versäubern.Ärmel an Schutzkittel annähen.
  7. Teil von links nach rechts wenden, sodass die Nähte nur noch von innen zu sehen sind.
  8. Längsband (Gürtel) auf die Mitte des Vorderteils steppen. Abstand cm. 5cm.Gürtel auf Schutzkittel aufnähenWer möchte und geübt ist, kann noch Ärmel-Bündchen einnähen. Wenn alles fertig ist, müsse der Kittel so aussehen:

Schutz-Kittel fertig

Nichts mehr verpassen

Junge Menschen lachen in weißen T-Shirts.

 

Kommentare (54)

  • Tom
    am 24. August 2020 um 16:57 Uhr

    Klasse, dass Sie die Nähnleitung veröffentlichen.

    Noch besser, dass Sie die Maske als Behelfsmaske vermarkten. Wirklichen Schutz bietet keine gängige Maske. Abstand halten ist das Gebot der Stunde. Leider wähnen sich viele Meschen mit einer einer Behelfsmaske in falscher Sicherheit und rücken ihren Mitmenschen gefährlich Nahe auf die Pelle.

    • Andrea Maul
      am 30. Oktober 2020 um 10:51 Uhr

      Hallo,
      Danke für die Nähanleitung. Habe mir auch bei Ihnen gekauft, da ich Sie unterstützen wollte, weil mir Ihre sofortige Umstellung der Produktion gefallen hat. Gefahr erkannt Gefahr gebannt! Sie haben sich nicht beklagt, sondern aktiv mitgeholfen Ihre Arbeitsplätze zu erhalten. chapeau Weiter so!

  • Thomas
    am 26. April 2020 um 12:56 Uhr

    Wir finden die Masken-Aktion von Trigema toll. Richtige Entscheidung.

  • Tomas Lucian Kubernat
    am 21. April 2020 um 20:07 Uhr

    Ich bin durch die Aktion von Trigema sehr positiv überrascht und werde in Zukunft nur noch t shirts von Trigema bestellen. Danke dass ihr so eine tolle Deutsche Firma seid

    • Daniel Hofmann
      am 22. April 2020 um 19:20 Uhr

      Seit Jahren bin ich sehr zufrieden mit Trigema Produkten. Trigema hat eine hervorragende Unternehmensphilosophie, Ich freue mich bereits sehr auf eine Betriebsbesichtigung nach der Pandemie. Ich wünsche Herrn Grupp alles Gute!

  • Rosemarie Doelzer
    am 7. April 2020 um 11:50 Uhr

    Vielen Dank,bin seit Jahren Begeisteter kunde.
    Selber nähen kann ich ich das leider nicht.
    vieleicht gibt es eine moeglichkeit sie fuer privat zu bestellen.
    Herrn Grupp und seinen mitarbeitern alles gute,bleibt gesund
    eine gute zeit,

    Herzliche grueße Rosemarie Doelzer,

  • Karl-Heinz Meyer
    am 4. April 2020 um 13:42 Uhr

    Sehr geehrter Herr Grupp, Eine tolle Aktion der Firma Trigema.
    Was fehlt ist noch eine modische Nach-Corona-Variante für Allergiker,
    für Erkältung, Schnupfen und Pollenflugzeiten. Natürlich passend zum
    modischen und sportlichen Outfit.
    Schönen Gruß
    Karl-Heinz Meyer

    • Helmut Nussbaumer
      am 7. April 2020 um 13:53 Uhr

      Chapeau, sehr geehrter Herr Grupp!
      Ich bewundere Ihre Standhaftigkeit seit eh und je und verehre Sie grenzenlos.
      Ich wünsche Ihnen und Ihrem tatkräftigen Team alles Gute und beste Gesundheit.
      Machen die weiter so!

  • André
    am 4. April 2020 um 12:29 Uhr

    Ganz toll wie schnell Sie da reagiert haben und eine Produktion in die Realität umgesetzt haben. Allen deutschen Unternehmen, die sich aktuell so flexibel zeigen & dringend notwendige Produkte herstellen, ist zu danken.

  • Schwittay
    am 4. April 2020 um 09:06 Uhr

    Hallo, Ihr Trigema’er, man kann euch nicht genug loben und das Engagement. Allerdings habe ich eine kleine Frage: Wie kann ich die Anleitung herunterladen? Habe da noch keinen Link gesehen. Bleiben Sie alle gesund und machen sie so weiter. Gruß herbert schwittay

    • TRIGEMA Online Team
      am 4. April 2020 um 09:58 Uhr

      Hallo Herr Schwittay,
      wenn das möglich ist gern. Ausdrucken geht auch 🙂
      Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

    • Jürgen Machay
      am 4. April 2020 um 14:43 Uhr

      Sehr geehrter Herr Grupp. Ein ganz großes Lob für die Anleitung eine Maske und einen
      Kittel in verständlicher Form zu schneidern. Leider habe ich keine Nähmaschine und bin vollkommen unbegabt schneiderische Fähigkeiten zu entwickeln.
      Ich werde lieber bei Ihnen Masken bestellen.
      Mit freundlichen Grüßen Jüregen Machay

    • Andrea Klepsch
      am 4. April 2020 um 22:57 Uhr

      Endlich eine Anleitung die einfach und verständlich ist. Danke dafür. Viele Geburtstagsgrüße an Ihren Chef verbunden mit ganz vielen Gesundheitswünschen.

  • Walter Jörgens
    am 4. April 2020 um 09:04 Uhr

    Liebes Team von Trigema, Ihre Anleitung für Maskenbau ist Super!
    besten Dank für Ihre Email,alles Gute weiterhin und bleibt alle Gesund .

  • Huppert-Gehring Karin
    am 4. April 2020 um 06:32 Uhr

    Danke für die Schutzmasken Anleitung. Werde mich an die Maschine setzen und für meinen Mann und mich welche nähen, da die bei Ihnen bestellten leider erst nach Ostern geliefert werden können, was ich verstehe : Erst die Menschen die an vorderster Front jeden Tag ihre Gesundheit auf‘s Spiel setzen.

    • Paolo Domante
      am 4. April 2020 um 12:25 Uhr

      Ich Wünsche als ehemaligen stolzen Trigema Mitarbeiter, Herrn Grupp alles Gute zum Geburtstag

  • Siegfried Wache
    am 3. April 2020 um 22:46 Uhr

    Dank an die große Trigemafamilie mit Wolfgang Grupp an der Spitze. Während anderen zuerst einfällt die Mietzahlungen auszusetzen beweist er mit seinen Mitarbeitern Tatkraft und Einfallsreichtum. Bessere Werbung für den in Deutschland produzierenden Mittelstand kann es kaum geben.
    Nochmals herzlichen Dank an alle.
    Seit Stay at home.hat das Adjektiv wohnhaft eine neue Bedeutung erhalten.

  • Tom Müller
    am 3. April 2020 um 21:58 Uhr

    Super, colle Idee. Vielen Dank dafür.
    Wenn die Testgeschäfte wieder offen haben, dann kaufen wir wie jedes Frühjahr Trigema Polo-Shirts made in Germany.
    Macht weiter so.
    Wir sind große Trigema Fans.

  • Sonja Wildermuth
    am 3. April 2020 um 19:55 Uhr

    Echt super vielen Dank für die Anleitung Ihr seid echt großartig

  • Frank
    am 3. April 2020 um 19:52 Uhr

    Danke liebes Trigema-Team!!
    Ich habe keine Nähmaschine, aber habe von Ihnen meine 10 Masken erhalten. Zwei davon habe ich meiner Mutter gegeben weil sie besuche von Betreuern bekommt und der Rest ist für mich für die Arbeit. Gut, dass ich sie waschen kann. Sie sind bequem zu tragen.
    Grüße aus Baunatal

  • Anneliese ZIMNIAK
    am 3. April 2020 um 19:39 Uhr

    Sehr geehrtes TRIGEMA-Team,

    herzlichen Dank für Ihre wunderbaren Bemühungen, für Ihr spontanes Engagement, für Ihre schnell umgesetzte Idee, in Ihrem Betrieb solch erforderliches Material zu produzieren und dazu noch, die Anleitungen uns allen zur Verfügung zu stellen.

    Bleiben Sie gesund.

  • Alexandra Arnold
    am 3. April 2020 um 19:35 Uhr

    Vielen Dank, habe Ihre Masken bereits bestellt. Da ich als Krankenschwester bei Patienten zuhause arbeite, darf ich nicht in die Verlegenheit kommen, keinen Schutz zu tragen. Sonst immer gern im Urlaub Ihre Shirts im Laden vor Garmisch gekauft, jetzt verlasse ich mich auch auf die Qualität Ihrer Masken. Vielen Dank an Ihre Firma!

  • Borck, Lothar
    am 3. April 2020 um 13:22 Uhr

    Danke Trigema für euren Einsatz in der Not.

    • Roland Höhnen
      am 3. April 2020 um 19:43 Uhr

      Einfach großartig, wie Trigema sich einsetzt! Ihr seid Vorbild für viele. Daran sollten sich die großen Unternehmen eine Scheibe abschneiden .
      Helfen statt Mietzahlungen aussetzten ….großartige Aktion, weiter so !

    • Pia Berg de Jeu
      am 3. April 2020 um 19:43 Uhr

      Vielen Dank für dieses Engagement!
      Herzlichen Dank an das gesamte Trigema-Team!

      Ich wünsche allen, dass sie gut durch diese komplizierten Zeiten kommen, und vor allem wünsche ich GESUNDHEIT!

    • Tony Or.
      am 3. April 2020 um 20:07 Uhr

      na toll, habe leider keine Nähmaschine und auch keine die ich ausleihen könnte.

      Die Anleitung sieht zwar gut aus aber wie geht das z.B. mit den Zwicken die aneinander festgenäht werden sollen, ist mir zu hoch!
      Noch zum Material = habe mehrfach gelesen, man soll sich nen Staubsaugerbeutel umbinden (vielleicht auch über den Kopf stülpen, er verhindert am meisten, bis zu 80% und Baumwolle etc, wirken nur zu ca. 20- 30 %!
      Ansonsten werde ich mir die von den Amerikanern „geliehenen“ und von uns gekauften Sch.masken ( direkt vom Rollfeld auf dem Flughafen beschlagnahmt) zurück holen =heute in der Tageszeitung zu lesen und heute hier im Radio 1 X zu hören). Die Menschen reissen sich hier den Hin…. auf und die machen es ganz salopp!
      Warum kosten die Masken bei Trigema 10St. 120,- €? und woanders 6 St. 22,-€ oder 50St. 14,-€ Lieferzeit überall gleich!

      Auch von mir für die Absicht ein großes Danke

      • TRIGEMA Online Team
        am 4. April 2020 um 10:04 Uhr

        Hallo,
        Entscheidend ist eine differenzierte Betrachtung, wenn man uns mit anderen Anbietern vergleicht. Folgende Maßstäbe sind zu beachten:
        ✅ Made in Germany (Hochlohnland) – vom Stoff bis zum Gratis Versand
        ✅ hochwertiger Stoff in Industriequalität (95°C Wäsche)
        ✅ 30x und mehr waschbar (eine Einwegmaske kostet aktuell bis zu 1€)
        ✅ Bonus-Konditionen im Onlineshop (bis 25% Rabatt, d.h. 9€/Maske)
        ✅ 8,33€ ab 100 Masken, 7,14€ ab 1000 Masken (inkl. MwSt)
        Seien Sie versichert, dass wir mit der Preisgestaltung sehr verantwortungsvoll umgegangen sind. Wir wollen keinen Profit aus der Krise schlagen und es geht uns auch nicht um Gewinnmaximierung. Wir wurden von Einrichtungen aus dem Gesundheitswesen gebeten, so schnell wie möglich eine vernünftige Behelfs- Mund- und Nasenmaske zu liefern. Wir würden uns sehr freuen, wenn wir uns bald wieder der Herstellung und dem Verkauf von Sport- und Freizeitbekleidung widmen dürfen.
        Wir geben täglich alles dafür, aus eigener Kraft unsere 1200 Arbeitsplätze in Deutschland zu erhalten, ohne in der Krise Insolvenz anmelden oder mit Steuergeldern gerettet werden zu müssen. Denn was da potentiell auf Deutschland zugerollt kommt (Insolvenz), kann katastrophale Folgen für den Wirtschaftsstandort, das Sozialsystem und die politische Stabilität nach sich ziehen.
        VG vom TRIGEMA Online Team

    • Olaf
      am 3. April 2020 um 21:31 Uhr

      Danke ? vor ihnen kann man nur den Hut ziehen Danke ?

    • Michael Uhlig
      am 3. April 2020 um 21:32 Uhr

      Sehr geehrter Herr Grupp, sehr geehrte Trigema–Unternehmens–Familie,

      herzlichen Dank für Ihr Engagement! Unternehmer heißen Unternehmer, weil sie/Sie etwas unternehmen.
      Bleiben Sie und Ihre Familien bitte alle gesund und zuversichtlich.

      Hochachtungsvoll
      Ihr Michael Uhlig

    • Markus Stiefel
      am 3. April 2020 um 23:40 Uhr

      Vielen Dank für euren Einsatz. Ich selber kann zwar nicht nähen, werde den Link mit der Anleitung weiterleiten.
      Eure Produkte sind topp. Macht weiter so

  • Kerstin Bünemann
    am 2. April 2020 um 15:24 Uhr

    Vielen Dank für die Produktion von Behelfsmasken und diese Nähanleitungen. Ich habe bereits Masken für uns genäht und wir tragen Sie beim Einkauf um andere zu schützen falls wir unwissentlich infiziert sein sollten. Trigema hatte schon immer meine Anerkennung für die Produktion in Deutschland. Heute habe ich zum ersten Mal auch T Shirts bestellt, um mich damit bei Trigema zu bedanken für die Schutzmasken Produktion. Eher wenig Kleidung kaufen, dafür bei Trigema. Mein neues Motto. Bleibt gesund!

    • Karin Schößler
      am 3. April 2020 um 19:24 Uhr

      Danke für Eure Arbeit, liebe Trigema Leute. Ich kaufe gerne eure Kleidung und habe sehr lange etwas davon. Die Qualität ist hervorragend. Wenn man dann noch weiß, dass ihr komplett in Deutschland produziert, fällt es mir um so leichter, einzukaufen.

    • Gudrun-H. Schmid
      am 3. April 2020 um 19:43 Uhr

      Ich bin eine überzeugte Kundin, und das schon seit vielen Jahren/Jahrzehnten.
      Vielen Dank an Sie, Familie Grupp und an ihre Mitarbeiter, die aus der Not eine Tugend machen und den Menschen sowie dem Gesundheitswesen helfen. Solche Firmen wie die Ihre müsste es mehr geben, wo Anstand und Moral kein Fremdwort ist und ein verantwortungsvoller Unternehmer hinter seiner Familie und Belegschaft steht. CHAPEAU! Bleiben Sie bitte alle gesund!

    • Matthias
      am 3. April 2020 um 19:45 Uhr

      Hallo Trigema-Team,
      tolle Aktionen und Tipps. Ich werde auf jeden Fall Trigema-Kunde?

  • Tom Wolf
    am 2. April 2020 um 13:51 Uhr

    Danke für die bereits in FB veröffentlichte Nähanleitung einer behelsmässigen Maske!

    Ich hatte heute über die hp angefragt.

    Ihr seid Spitze!

    Bleibt gesund und haltet durch! ?

    Tom Wolf ??‍♂️?
    85614 Eglharting

  • Dieter Klein
    am 31. März 2020 um 15:50 Uhr

    An alle Trigema Mitarbeiter und Familie Grupp,
    meine Familie möchte sich bei Ihnen alle bedanken, für das schnelle und unbürokratische Umsetzen von auf den Mundschutz. In Zeiten wo Herr Grupp immer wieder belächelt worden ist für seine Aussagen, melden sich diese Personen heute bestimmt auch nicht zu Wort. Wir wünschen Ihnen alle im Haus Trigema alles Liebe und Gute, vor allem aber Gesundheit. Ihr seid ein tolles Unternehmen. Herr Grupp bleiben sie bitte, so wie Sie sind.
    Mit freundlichen Grüßen
    Dieter Klein aus Wiesbaden

    • ingemathel
      am 31. März 2020 um 22:45 Uhr

      Wie breit muss der Stoff für den Kittel sein? Wie
      breit und wie lang die Ärmel und der Kittel? Können Sie mir die ca. Masse geben?
      Ich habe noch jede Menge Bettbezüge aus der guten alten Zeit und möchte daraus Schutzmittel nähen und diese spenden. Für eine schnelle Antwort wäre ich sehr dankbar.
      Viele Grüße von ingemathel

      • TRIGEMA Online Team
        am 2. April 2020 um 14:06 Uhr

        Hallo Frau Mathel,
        vielen Dank für den Hinweis. Armlänge: ca. 60 cm, Stoffbreite je Arm ca. 40: cm, Kittelbreite: ca. 65cm also Stoffbreite Vorderseite ca. 65cm; 2x Rückseite je ca. 34cm
        Natürlich können die Maße für den Kittel am Maß des Körpers angepasst werden. Wir hoffen, wir konnten Ihnen helfen.
        Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

    • Ulrike Traxler-Schmoranz
      am 1. April 2020 um 11:39 Uhr

      1000 Dank für die Anleitung! Noch eine Frage:
      Ich arbeite für einen großen sozialen Dienstleister mit 10 Wohnheimen für Menschen mit Behinderung, bin dort Betriebsrätin Es ist abzusehen, dass die Schutzausrüstung bald knapp werden wird, erste Corona-Fälle sind aufgetreten. Gibt es vielleicht noch schnellere Wege, aus gebrauchter Kleidung (t-shirts, Herren-Oberhemden) waschbare, wiederverwendbare Schutzkittel herzustellen?
      Vielen, vielen Dank schonmal vorab für Ihre Antwort!

      • TRIGEMA Online Team
        am 1. April 2020 um 16:02 Uhr

        Hallo Frau Traxler-Schmoranz,
        eine schnellere Möglichkeit als selbst zu nähen gibt es leider nicht, nein. Zumindest haben wir noch keine gefunden 😀
        Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

  • petra.cibura@elkw.de
    am 30. März 2020 um 10:21 Uhr

    Anleitung für Mund- und Nasenschutz sowie Schutzkittel
    Gibt es da eine Druckversion?

    • TRIGEMA Online Team
      am 30. März 2020 um 11:28 Uhr

      Hallo Frau Cibura,
      meinen Sie eine Druckanleitung für das Schnittmuster? Leider nein.
      Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

    • Borck, Lothar
      am 3. April 2020 um 13:20 Uhr

      Frage; Welche sind die besten/wirkungsvollsten Einlagen für die selbstgebastelten Schutzmasken ß
      Kaffefilter, Staubsaugerbeutel, Haushatspapier oderoderoder ?

      Danke!

  • Katja Kriegel-Dallman
    am 29. März 2020 um 22:04 Uhr

    Liebes Unternehmen trigema, Ihr seid einfach Spitze. Wo andere noch versuchen, Profit aus einer nationalen Krisensituation herauszuschlagen, da stellt Ihr Eurer Wissen, Eure Erfahrungen, Arbeitskraft und Eure Ressourcen der Allgemeinheit zur Verfügung, um die Krise gemeinsam zu überwinden. Vielen Dank dafür.

  • Schwarz-Freutel, Ursula
    am 29. März 2020 um 16:07 Uhr

    Vielen Dank für Ihre Anleitung. Ich werde mich heute ans Nähen machen. Für 8 Erwachsene und 6. Enkelkinder. Bleiben sie alle gesund

    PS. Seit 1906 besteht mein Nähmaschinen-Geschäft s,web in Stuttgart, Ich habe z.Zt. natürlich geschlossen und wollte anfragen, ob ich die ausgedruckte Anleitung in ein kleines Schaufenster hängen dürfte? Trotz diesen Beschränkungen werde ich ein Osterfenster dekorieren,

    • TRIGEMA Online Team
      am 30. März 2020 um 11:30 Uhr

      Hallo Frau Schwarz-Freutel,
      vielen Dank für Ihre Nachricht. Gern dürfen Sie unsere Anleitung aushängen.
      Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

    • Monika Bartel
      am 4. April 2020 um 22:17 Uhr

      Hallo Trigema-Team,
      eine Frage zu den Schutzkitteln, aus welchem Material sind die Ärmelbündchen und wo kann man die kaufen?
      Über eine Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank.

      • TRIGEMA Online Team
        am 6. April 2020 um 09:39 Uhr

        Hallo Frau Bartel,
        leider haben wir hierfür keine Anleitung. Aber schauen Sie mal im Internet, hier gibt es viele hilfreiche Videos, die Ihnen dabei helfen können. Z. Bsp. dieses hier: https://www.youtube.com/watch?v=hg4Y3CHpoLA
        Liebe Grüße, Ihr TRIGEMA Online Team 🙂

  • Jens Haase
    am 29. März 2020 um 07:56 Uhr

    Danke !!!!

  • Ursula Mock
    am 28. März 2020 um 22:58 Uhr

    Vielen Dank, ein großes Vorbild für unser Land.

  • Reinhold Jabs
    am 28. März 2020 um 18:43 Uhr

    Danke für diese Anleitung, die neben der Produktionsumstellung bei Ihnen, wieder einmal
    zeigt, dass Herr Grupp ein außergewöhnlicher Boss ist – klar in seinen Ansichten und deren
    Umsetzung in die Tat für sein Land.

    Ich wünsche ihm und allen seinen Angestellten weiterhin viel Erfolg und Gesundheit…
    …natürlich auch zu seinem 80. in diesem Jahr!

    • Udo Schrenk
      am 3. April 2020 um 21:19 Uhr

      Diesem Kommentar und natürlich auch den Wünschen möchte ich mich sehr gerne voll inhaltlich anschließen. Herr Grupp (und seine Mitarbeiter) führt uns ein weiteres mal vor, wie sich unternehmerische Verantwortung wirtschaftlich und moralisch vereinbaren lassen. Ihnen allen Gesundheit! Udo Schrenk

  • Claudia Both
    am 28. März 2020 um 16:52 Uhr

    Leider kann ich nicht nähen, aber das nenne ich mal realisierbare Hilfestellung ohne Profitdenken.

  • Sabine Minten
    am 28. März 2020 um 14:27 Uhr

    Vielen Dank und weiter so! ?

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld