0 Kommentar(e)
Allgemein | MODE | UNSERE (UM)WELT | Tipps

Pflegehinweise: Ihre Bedeutung und warum man sie befolgen sollte

Auf den Etiketten von Produkten steht oft mehr, als einem lieb ist. Beim Kauf achten wir nur selten auf die Waschanleitung eines Produkts, doch spätestens vor dem Waschgang, setzt man sich dann doch mit den vielen Symbolen auseinander. Wir gewähren Durchblick im Dschungel der Pflegesymbole.

Jedes Produkt ist anders, daher muss auch jedes Produkt unterschiedlich behandelt werden. Würden wir uns jedoch penibel an die Pflegehinweise halten, wären wir um Stunden älter. Einige Symbole können tatsächlich vernachlässigt werden, während andere unbedingt eingehalten werden sollten. Grund für diese unterschiedlichen Pflegehinweise ist überwiegend die Stoffqualität, aus der das Produkt besteht. Eine falsche Pflege, kann die Kleidung in Farbe und Material sogar beschädigen.

Zu empfindlichen Stoffen gehören Materialien wie Seide und Wolle. Hier ist es wichtig, die Waschsymbole zu beachten, andernfalls können sich Glanz und Form verlieren. Baumwolle, Polyester, Elastan oder Membranstoffe sind da schon weniger anfällig. Laut dem Textilkennzeichnungsgesetz muss der Hersteller Angaben über die Fasern des Produktes machen, aus denen das Textil hergestellt ist. Angaben zur richtigen Pflege sind jedoch nicht verpflichtend, daher kann es durchaus sein, dass auf vereinzelten Produkten, keine Waschsymbole oder Hinweise zur Pflege zu finden sind.

Waschsymbole

Das erste Symbol steht für das Waschen. Steht darin eine Zahl, gibt das Waschsymbol die empfohlene Temperatur zur Wäsche an, sowie die Anzahl von Punkten:

Waschsymbol für 30 Grad Wäsche

 

Bei niedriger Temperatur waschen (bis 30°C)

 

 

Waschsymbol für 40 Grad Wäsche

 

Waschen bis 40°C

 

 

Waschsymbol für 60 Grad Wäsche

 

Bei bis zu 60°C waschen

 

 

Waschsymbol für 95 Grad Wäsche

 

Waschen bei hoher Temperatur (bis 95°C)

 

 

Waschsymbol für 30 Grad Wäsche

 

Bei niedriger Temperatur waschen (bis 30°C)

 

 

Waschsymbol für 40 Grad Wäsche

 

Waschen bis 40°C

 

 

Waschsymbol für 40 Grad Wäsche

 

Waschen bis 50°C

 

 

Waschsymbol für Handwäsche

 

Innerhalb des Waschsymbols, kann sich auch eine Hand befinden. Hierbei handelt es sich um Handwäsche. Wasche daher Deine Kleidung nur per Hand in kaltem bis lauwarmen Wasser. Nimm dazu am besten eine Waschwanne, lasse Wasser ein, gebe ein wenig Waschmittel dazu und lege das Kleidungsstück hinein. Lasse es einweichen und denke daran, es mit klarem Wasser auszuspülen.

Waschsymbol für Maschinenwäsche

 

Maschinenwäsche, maximal schleudern

 

 

Waschsymbol, schonend schleudern

 

Darüber hinaus kann sich ein Balken unter dem Waschsymbol befinden. Das bedeutet, dass die Textilien schonend behandelt daher schonend geschleudert werden müssen. In diesem Fall bieten viele Waschmaschinen die Variante eines Schonwasch- oder Pflegeleichtprogramm an.

 

Waschsymbol: Schonwaschgang

 

Bei zwei Balken handelt es sich meistens um besonders sensible Textilien. Eine Maschinenwäsche ist erlaubt, dennoch sollte ein Wollwaschprogramm ausgewählt werden, das die Textilien schonend behandelt. Fülle die Trommel nur etwa zu 1/3, damit die Kleidung viel Platz hat und nicht zusammengeknüllt wird.

 

Waschsymbol nicht waschen

 

Ist das Waschsymbol mit einem x durchgestrichen, darfst Du das Kleidungsstück nicht waschen. Hierzu gehören meist Textilien aus dem sensiblen Material Leder.

 

Bleichen

Ob und wie du ein Textilprodukt bleichen darfst, wird mit einem Dreieck abgebildet. Leider sind Bleichmittel in vielen Waschmitteln in mehr oder weniger geringen Mengen enthalten. Bleiche sorgt im Allgemeinen dafür, dass Verfärbungen von weißen Stoffen verschwinden. Farbige Stoffe können nicht gebleicht werden, da sie sonst die Farbe verlieren.

Bleiche mit Chlor oder Sauerstoff

 

Das Produkt, auf dessen Etikett dieses Dreieck abgebildet ist, darf mit beiden möglichen Bleichstoffen behandelt werden: Chlor und Sauerstoff.

 

 

Produkt nicht mit Bleichmittel behandeln

 

Das Produkt bitte mit keinerlei Bleiche behandeln.

 

 

Pflegehinweis: Mit Sauerstoff bleichen

 

Ein Textil mit diesem Symbol, darfst du mit Sauerstoff bleichen.

Trocknen

Ob im Trockner oder an der frischen Luft – Für beide Varianten gibt es Symbole. Für den Trockner besteht das Zeichen aus einem Kreis innerhalb eines Quadrates. Die gängigen Symbole listen wir hier auf:

Schonende Trocknung im Trockner

 

Schonende Trocknung im Trockner

 

 

Normal Trocknen im Trockner

 

Normal Trocknen im Trockner

 

 

Pflegehinweis Heiße maschinelle Trocknung möglich

 

Heiße maschinelle Trocknung möglich

 

 

Pflegehinweis: Nicht Trockner geeignet

 

Nicht zur maschinellen Trocknung geeignet

 

 

Ein einfaches leeres Quadrat bedeutet, dass die Trocknung nur an der Luft stattfinden darf.

Pflegehinweise Bügeln

Ob ein Kleidungsstück überhaupt gebügelt werden darf – und wenn ja, bei welcher Temperatur, sehen wir auf den Pflegehinweis des Etiketts. Beim Bügeln kann punktuelle Hitze die Kleidung schnell schädigen. Kunstfasern und Drucke schmelzen bei zu viel Hitze und setzen sich damit an dem Bügeleisen fest.

Was folgende Symbole bedeuten:

Pflegehinweis: nicht bügeln
Bei diesem Symbol nicht bügeln. Das Kleidungsstück ist sehr hitzeempfindlich. Um ein möglichst knitterfreies Ergebnis ohne Bügeln zu erhalten, zum Trocknen auf einen Kleiderbügel hängen und falls nötig etwas beschweren.

 

Pflegehinweis Bügeln bei bis zu 110°C

 

Hier ist das Bügeln bis zu einer Hitze von 110°C erlaubt. Bitte keinen Dampf verwenden.

 

 

Pflegehinweis Bügeln bei bis zu 150°C

 

Das Textil darf bei mittlerer Hitze (bis zu 150°C). Die Behandlung mit Dampf ist möglich.

 

 

Pflegehinweis Bügeln bei bis zu 200°C

 

Der Stoff hält hohe Temperaturen bis zu 200°C aus.

 

 

Auf einigen Etiketten ist auch ein Bügeleisen abgebildet, bei dem der herauskommende Dampf durchgestrichen ist. Bügeln ist erlaubt, jedoch ohne Dampf. Dies gilt vor allem für Stoffe wie die Seide.

Neuere Bügeleisen verwenden sogar Symbole, die den Pflegehinweisen des Etiketts gleichen. Andere Bügeleisen schreiben die Stoffqualitäten an die jeweiligen Hitzestufen.

Fazit

Kleidung richtig zu pflegen, mag nicht immer einfach sein. Dennoch sind die Pflegehinweise nicht unwichtig wenn es darum geht, Stoffe und Farben lang zu erhalten. Langlebigkeit wird durch die richtige und vor allem nicht übermäßige Pflege hervorgerufen. Wir hoffen, dass Dir die Erklärung der Waschsymbole geholfen hat, einen klaren Blick im Dschungel der Hinweise zu erhalten. Falls Du Dir eine Erweiterung an Pflegehinweisen wünschst, lass es uns wissen. Wir freuen uns auf Dein Feedback.

Nichts mehr verpassen

Junge Menschen lachen in weißen T-Shirts.

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld