0 Kommentar(e)
UNSERE (UM)WELT | TRIGEMA Produktion

Kleine Stoffkunde zu den Grundbegriffen der Stoffe

Im ersten Teil unserer „kleinen Stoffkunde“ haben wir uns mit den Grundmaterialien der Stoffherstellung bei TRIGEMA auseinandergesetzt. Im zweiten Teil unserer „Kleine Stoffkunde zu den Grundbegriffen der Stoffe“ wollen wir auf die Stoffe eingehen, welche aus diesen hergestellt und weiterverarbeitet werden. Die meisten davon können wir in unserer Strickerei auf den hochmodernen Rundstrick-Maschinen selbst produzieren. Nur einen sehr kleinen Teil kaufen wir von deutschen oder europäischen Lieferanten zu, wie z.B. die „Webware“, die wir nicht selbst herstellen können, weil das Produktionsverfahren ein völlig anderes ist als das Stricken. Hier geben wir Ihnen ein paar Erklärungen zu unseren Stoffarten und Bezeichnungen zum besseren Verständnis an die Hand.

Die Grammatur / Dichte eines Stoffes

Die Grammatur „ g / m² “ gibt an wie schwer der Stoff ist. Je höher die Gramm-Zahl, desto „dichter“ ist der Stoff, bzw. schwerer. Die Stoffdicke kann je nach Hersteller stark variieren, aber an ein paar Standard-Werten kann man sich orientieren. Bei T-Shirts liegt die Grammatur ca. bei 150 g/m², Sweatshirts liegen bei etwa 270 g/m², Poloshirts bei ungefähr 190 g/m² . Man kann sich also auch ohne den Stoff anzufassen in etwa eine Vorstellung machen wie er sich anfühlt und wie dick oder schwer das Kleidungsstück ist, das man sich anschaut oder bestellen möchte. Natürlich hängt die Grammatur auch immer davon ab welches Material verwendet wird, sind es feine Fasern oder eher grobe, ist es ein Mischgewebe oder nicht, usw.

Die Dicke eines Stoffes sagt also in erster Linie etwas über das Tragegefühl aus und nicht unbedingt etwas über die Qualität des Produktes. Entscheidend für die Qualität ist die Verarbeitung (Stabilität der Nähte, Materialqualität etc.), und diese ist bei TRIGEMA-Produkten erwiesenermaßen von höchster Qualität!

Stoffkunde zu den unterschiedlichen Stoffen

Jersey / Single-Jersey

Jersey ist eine weiche, glatte Maschenware die aus verschiedenen Materialien hergestellt werden kann (Baumwolle, Viskose etc.). Es ist ein dehnbarer, einflächiger Stoff mit einem sehr feinen Maschenbild. Er wirkt ähnlich einem Gewebe mit leichter Rippenmusterung. Jersey-Stoff wird hauptsächlich für Bekleidung wie T-Shirts und Unterwäsche oder für Bettwäsche verwendet. Der Name stammt tatsächlich von der Insel Jersey, auf welcher er zum ersten Mal hergestellt wurde.

DELUXE – Single-Jersey

DELUXE-Single-Jersey finden Sie nur bei TRIGEMA. DELUXE ist unser Zeichen dafür, dass hier für die Herstellung ein festerer und etwas dickerer Baumwollfaden verwendet wird. Somit wird das Material schwerer und die Belastbarkeit des Stoffes erhöht. Dadurch erreichen wir bei unseren DELUXE-Produkten eine enorm hohe Qualität und Lebensdauer.

Stoffkunde zu unserem DELUXE - Single-Jersey

DELUXE – Single-Jersey

Piqué

Piqué ist ein Textilstoff, dessen Oberfläche sich durch erhöhte und vertiefte Stellen auszeichnet. Dadurch entsteht eine „waffelartige“ Struktur, wobei die Größe dieser „Waffeln“ variieren kann, sodass der Stoff entsprechend feiner oder gröber aussieht. Piqué gehört zu den schweren und dichten Stoffarten.
Das wohl beliebteste und bekanntest Kleidungsstück, welches aus Piqué gefertigt wird ist das allseits bekannte Poloshirt, welches TRIGEMA in einer großen Bandbreite anbietet.

Stoffkunde zu DELUXE – Piqué (unsere Qualität 27)

DELUXE – Piqué

Sweat

Sweatshirt-Stoff wird besonders gestrickt, auf der Vorderseite wie Jersey mit glatter Oberfläche, auf der Rückseite wird ein sog. Futterfaden eingestrickt. Der Stoff wird dadurch dicker und schwerer als ein normaler T-Shirt-Stoff. Der rückseitige Futterfaden kann aufgeraut werden, wodurch die Innenseite eines Sweatshirts kuschelig weich und warm wird.

Fleece

Fleece besteht aus 100% Polyester und wird fein gestrickt. Beim Fleece-Stricken entstehen an der Oberfläche kleine Maschen, welche auf beiden Seiten angeraut werden können. Dadurch vergrößert sich die Oberfläche des Stoffes, er wird weich und wärmend. Je höher die Maschendichte, desto höher die Qualität. Außerdem ist Fleece wasserabweisend und so gut wie knitterfrei. Aufgrund seiner Eigenschaften wird Fleece vielfach in Outdoor- und Sportbekleidung verarbeitet, so unter anderem in Hosen, Jacken, Handschuhen, Mützen, Mänteln und Decken. Aus dem Natursportbereich ist Fleece heute nicht mehr wegzudenken.

Feinripp

Feinripp wird abwechselnd mit rechten und linken Maschen gestrickt, wodurch sich eine Rippenstruktur ergibt. Diese ist deutlich sichtbar, wenn man den Stoff dehnt. Trotz des schlechten Rufes, „Feinripp ist die fleischgewordene Form der Spießigkeit“, kann man die Vorteile nicht von der Hand weisen. Körpernah und elastisch ist Feinripp eine perfekte Wahl zur Herstellung vor allem von Unterwäsche!

Doppelripp

In der Herstellung ähnlich wie Feinripp, nur dass zwei Längsrippen eng nebeneinander liegend gestrickt werden. Der Stoff ist dadurch dicker und gröber, ebenso aber dehnbar und fest. Dieser wird gerne für Bündchen oder Ähnliches verwendet. Auch für warme Unterwäsche ist dieser Stoff sehr beliebt.

Stoffkunde zu Doppelripp (unsere Qualität 62)

Doppelripp (unsere Qualität 62)

Nicky

Nicky-Stoff besteht meist aus 80% Baumwolle und 20% Polyester. Dehnbar wie Jersey-Stoffe und kuschelig weich. Die Unterseite besteht aus Polyester, die Oberseite aus langen Baumwoll-fasern, die aufgeschnitten werden, was die teppichartige Optik erzeugt. Nicky-Stoff ist durch seinen hohen Baumwollanteil sehr hautfreundlich und angenehm zu tragen.

Frottee

Aus dem Französischen „frotter“ = reiben. Frottee ist ein Gewebe mit vielen feinen Schlingen, welche die Oberfläche vergrößern um möglichst viel Feuchtigkeit aufzunehmen. Dadurch entsteht auch die bekannte relativ raue Oberfläche.

Stoffkunde zu Frottee Stoffen

Frottee

Entdecke unsere gesamte Stoffauswahl: Stoffauswahl von TRIGEMA und die Grundmatierialen unserer Stoffe

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld