0 Kommentar(e)
FREIZEIT | UNSERE (UM)WELT | Ernährung | TRIGEMA News

In der Weihnachtsbäckerei – TEIL 1

Die besten Rezepte zur Weihnachtszeit

Weihnachtszeit ist Schlemmer-Zeit. Mit leckeren Plätzchen und süßen Verführungen genießen wir die Zeit. Auch das backen mit der Familie und mit Freunden macht Spaß und ist in der Adventszeit ein unbedingtes Muss. Wir haben die Lieblings-Rezepte von Mitarbeitern und Kunden gesammelt. Zum Nachbacken und Vernaschen! Alle diese Rezepte haben wir für Euch schon probiert und für extrem lecker befunden! Hier ist nun Teil 1 unserer kleinen Backreihe.

 

  1. Original fränkische Elisenlebkuchen
    – von Helga Schwarzenberger (Mitarbeiterin in Berg bei Neumarkt)

Zutaten:
4         Eier
200g  Zucker
1 TL    Zimt
1 Pr.   Salz
1         Zitrone (Abrieb davon)
200g  Mandeln (gerieben)
200g  Haselnüsse (gerieben)
50g     Zitronat (sehr klein gehackt)
50g     Orangeat (sehr klein gehackt)
7-8      Oblaten
Schokoladenglasur

 

Zubereitung:
Eier, Zucker, Zimt und Salz cremig schlagen, restliche Zutaten hinzugeben. Mit einem Esslöffel auf die Oblaten streichen.
Backzeit: ca. 25 Minuten bei 150°.
Die Lebkuchen auskühlen lassen und mit flüssiger Schokoglasur verzieren.

TIPP: Orangeat und Zitronat im Mixer mit den Nüssen zusammen klein häckseln!

 

Weihnachten, Weihnachtsplätzchen, Plätzchen backen, Backen, Weihnachtsbäckerei, Advent, Plätzchen zu Weihnachten, Plätzchenrezept, Weihnachtsrezepte, Backrezepte

In die Original Nürnberger Elisen-Lebkuchen gehört KEIN Mehl!

 

  1. Linzer Plätzchen, klein und fein
    – Lieblingsrezept von Bonita Grupp

 

Zutaten:
150g  weiche Butter
50g     Fruchtzucker
50g     Vollkornmehl
150g  Mehl
50g     Haselnüsse (gemahlen)
1         Ei
1 TL.   Backpulver
1 Pr.   Zimt
1 Pr.   Nelken (gemahlen)
Puderzucker
Johannisbeerkonfitüre

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren. Beide Mehlsorten mit den Nüssen, Nelken, Zimt und Backpulver mischen und löffelweise zu der Buttermasse zugeben. Alles zu einem glatten Teig durchkneten. Für etwas 30 Minuten in Frischhaltefolie einwickeln und in den Kühlschrank legen. Den Teig zwischen 2 Lagen Folie etwa 4mm dünn ausrollen. Mit einem Linzer Ausstecher Blüten ausstanzen. Restlichen Teig wieder kneten und erneut ausrollen und ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen runde Löcher stanzen. Die Teigblüten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Backzeit: Bei 180°C (160° Umluft) ca. 10 Minuten, auskühlen lassen.
Die vollen Blüten mit warmer Konfitüre bestreichen und die Ringe mit Puderzucker bestäuben. Ringe auf die Blüten legen und die Plätzchen gut trocknen lassen!

 

Weihnachten, Weihnachtsplätzchen, Plätzchen backen, Backen, Weihnachtsbäckerei, Advent, Plätzchen zu Weihnachten, Plätzchenrezept, Weihnachtsrezepte, Backrezepte, Linzer Plätzchen

Wie der Name schon sagt, kommt diese Spezialität ursprünglich aus Linz und ist von der berühmten Linzer Torte abgeleitet.

 

  1. Macarons de noix à la coco
    – Französisches Weihnachtsrezept von Sylvia Speisser (Mitarbeiterin in Ettenheim)

 

Zutaten:
6         Eier
450g  Zucker
500g  Kokosnuss (geraspelt)

 

Zubereitung:
Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Anschließend die geraspelte Kokosnuss untermischen.
Die Masse für mindestens 2 Stunden stehen lassen! Die Masse noch einmal gut durchmischen, damit sich die Flüssigkeit nicht unten absetzt. Mit angefeuchteten Händen kleine Kugeln formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.
Backzeit: ca. 50-60 Minuten bei 125°C Umluft

 

Weihnachten, Weihnachtsplätzchen, Plätzchen backen, Backen, Weihnachtsbäckerei, Advent, Plätzchen zu Weihnachten, Plätzchenrezept, Weihnachtsrezepte, Backrezepte, Kokosmakronen

So simpel und so lecker diese französischen Kokosmakronen!

 

 

 

  1. Vanillekipferl – die besten der Welt
    – Lieblingsrezept von Rita Müller (Trigema Stammkundin aus Horb am Neckar)

 

Zutaten:
375g  Weizenmehl
250g  Butter
125g  Zucker
2         Vanilleschoten (das Mark)
200g  Mandeln (gemahlen)
1 Pr.   Salz
Puderzucker

 

Zubereitung:
Butter und Zucker schaumig rühren. Das Vanillemark aus den Schoten kratzen und mit einer Prise Salz zu der Buttermasse geben. Mehl und Mandeln unter den Teig kneten. Den Teig ungefähr für eine Stunde kalt stellen. Den Teig in etwa walnussgroße Stücke abteilen und Kipferl daraus foren. Auf ein ungefettetes Backbleche legen.

Backzeit: Ca. 12-15 Minuten bei 200° Umluft.
Die Kipferl nicht zu dunkel werden lassen. Wenn die Kipferl abgekühlt sind in Puderzucker wälzen.

 

Weihnachten, Weihnachtsplätzchen, Plätzchen backen, Backen, Weihnachtsbäckerei, Advent, Plätzchen zu Weihnachten, Plätzchenrezept, Weihnachtsrezepte, Backrezepte, Vanillekipferl

Herrlich mürbe und voller Vanillegeschmack!

 

So, das war der erste Streich. Teil 2 unserer leckersten Rezepte folgt nächste Woche. Bis dahin viel Spaß beim Backen und Probieren! Sende uns gerne Deine Ergebnisse an feedback@trigema.de oder teile sie mit uns auf Facebook oder Instagram mit #trigema.

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld