0 Kommentar(e)
Allgemein | MODE | UNSERE (UM)WELT

30 Gründe für Slow Fashion von TRIGEMA

Gut aussehen auf Kosten der Erde? Nein, danke! Gut aussehen im Einklang mit der Erde? Ja, bitte! TRIGEMA macht bewusst Slow Fashion beziehungsweise Fair Fashion, denn anders kann jeder. Argumente dafür findet man jedoch kaum. Das TRIGEMA Magazin bietet Dir ganze 30 Gründe, warum Du auf Slow Fashion umsteigen solltest.

Überlegst Du manchmal woher Deine Kleidung stammt? Wie viele Hände dieses Kleidungsstück bereits angefasst haben? Welche Schadstoffe es enthält? Oder wie viel Treibhaus-Gase dafür in die Luft gehen und der Erde schaden? Ja, es gibt 30 Gründe für Slow Fashion. Vor allem wenn sie von TRIGEMA kommt. Keine großartigen Umschweife, sondern kurze aber klare Fakten findest Du hier:

Das Nachhaltigkeitsmodell nach der Slow Fashion von TRIGEMA

Nachhaltigkeitsmodell: Slow Fashion hat Umweltschonung und Nachhaltigkeit im Sinn

  • Wir wollen Kleidung produzieren, die nicht nur gut aussieht und sich gut anfühlt. Sie soll auch langlebig sein! Produkte von TRIGEMA kannst Du mit gutem Gewissen tragen, denn sie halten länger als nur eine Saison.
  • Es braucht viele Menschen, Prozesse und Zeit, bis ein Kleidungsstück zu dem wird, was es ist. Es ist unsere Verantwortung Produkte unter fairen Bedingungen zu schaffen. Daher wird bei TRIGEMA jeder Mitarbeiter geschätzt!
  • Die ständige Erneuerung unserer Technik sorgt dafür, dass wir den Energieverbrauch und auch die Wasserzufuhr aufs Maximale senken können. Der aktuelle Anbau einer Halle, wird das Zuhause unserer neuen Bleich- und Waschanlagen, die unseren ohnehin geringen Energie- und Wasserverbrauch, nochmal um bis zu 40% senken.
  • Weil wir Werte pflegen.
  • Weil TRIGEMA der Meinung ist, dass es besser ist zu reparieren als immer wieder neu zu kaufen. Ist an deinem Shirt mal etwas kaputt, sorgen wir dafür, dass es wieder aussieht wie neu.
  • Bei uns gibt es keine Kinderarbeit!
  • Minimale Belastung der Umwelt, da sie unser Zuhause ist.29 Gründe für Slow Fashion von TRIGEMA Standort

Alle 30 Gründe für Slow Fashion haben ein Ziel: Die Umwelt schonen

  • Verwendung nachwachsender Rohstoffe. Hierbei sucht TRIGEMA immer wieder neue Möglichkeiten, nachhaltige Produkte zu gestalten.
  • Keine langen Transportwege, da die Produktion vollständig in Baden-Württemberg stattfindet. Hierdurch können wir eine große Einsparung von CO² und Treibhaus-Gasen erzielen.
  • Wir haben umweltfreundliche sowie schadstofffreie Färbeprozesse.
  • Slow Fashion bedeutet zeitloses Design, das nicht mit einem kurzen Trend einhergeht und schnell wieder in der Tonne landet.
  • Sprichwörtlich: Wer billig kauft, kauft doppelt. Bei Slow Fashion kannst Du Dir generell sehr sicher sein, dass Produkte lange halten. Besonders bei TRIGEMA erhältst Du ein zertifiziertes und qualitativ hochwertiges Produkt.
  • Wir arbeiten nach dem strengen OEKO-Tex Standard 100.
  • In Zusammenarbeit mit dem internationalen Umweltinstitut EPEA hat TRIGEMA 2004 eine Faser entwickelt, die sich beim Kompostiervorgang vollständig auflöst: Die bekannte Cradle to Cradle Faser.
  • TRIGEMA hat 2014 für die kompostierbaren Produkte – als einzige deutsche Firma – den Product Innovations Award bekommen.
  • Slow Fashion oder Fair Fashion muss nicht out oder langweilig sein. Es geht darum, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist. Minimalistisches Design oder verspielte Muster.
  • In der Fair Fashion Welt ist ein garantierter Arbeitsplatz eine Selbstverständlichkeit. TRIGEMA garantiert auch den Kindern seiner Mitarbeiter einen Arbeitsplatz.

Ein Kauf erfordert Vertrauen – Warum TRIGEMA?

Pflanze in einer Glühbirne als Symbol der Nachhaltigkeit bei TRIGEMA

  • Wir produzieren eigenen Strom an unserem Standort Burladingen. Damit versorgen wir uns selbst, sowie viele weitere Haushalte mit Energie.
  • Optimale Fair Fashion- sowie Slow Fashion-Produkte, sollten auch nach 100 Wäschen eine ideale Formbeständigkeit aufweisen. Das bestätigen uns langjährige, treue TRIGEMA-Kunden immer wieder! An dieser Stelle ein großes Dankeschön!
  • Die Farbbrillanz unserer Produkte leidet nicht unter der schadstofffreien Färbung. Im Gegenteil!
  • Wir sind in Deiner Region! Finde ein Testgeschäft im Filialfinder in Deiner Nähe!
  • Auf den Dächern der Gebäude, die im Besitz TRIGEMAs sind, haben wir Solarzellen angebracht, um die Produktion von Öko-Strom zu unterstützen und fördern.
  • TRIGEMA gestaltet mit der Wolfgang und Elisabeth Grupp Stiftung den Standort Burladingen. Somit werden viele soziale Projekte unterstützt.
  • Von der ehemals großen Textilindustrie Deutschlands ist TRIGEMA als letzter vollstufiger Textilproduzent – vom Garn bis zum Fertigprodukt – übrig geblieben. Wir feiern 2019 unser 100-jähriges Bestehen und somit 100 Jahre nachhaltigste Produktion Deutschlands.
  • Geschäftsführer Wolfgang Grupp, weil man ihn für seine ehrliche Meinung und sein soziales Engagement schätzt.

 

Sollten Dich die 30 Gründe für Slow Fashion immer noch nicht überzeugt haben, könnten Dich weitere Beiträge vielleicht überzeugen.

Stickige, überfüllte Läden mit Chemikaliengestank – Fast Fashion, schnelllebige Mode

Der Gegentrend zu täglichen Giftstoffen – Slow Fashion

Appell ans Gewissen – Blutige Mode

Der Skandal der Textilindustrie

 

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld