0 Kommentar(e)
Allgemein | FREIZEIT

#StayAtHome Bucket List

#StayAtHome sagt mittlerweile einigen Leuten etwas. Es ist ein Hashtag und eine Aufforderung zugleich, bei dem wir als Gemeinschaft zusammenwachsen aber die Ansteckung durch das Corona Virus verlangsamen. Stay At Home bedeutet letztendlich nichts anderes, als „Bleib zuhause“. Zahlreiche Aktionen wurden somit bereits ins Leben gerufen, wie das Jonglieren mit Klopapierrollen statt mit einem Fußball. Doch die Zeit kann sich lang anfühlen, wenn zuhause nichts zu tun ist.

Wir haben uns daher einige Sachen einfallen lassen und eine #StayAtHome Bucket List erstellt, damit Dir und Deiner Familie nicht langweilig wird.

  1. Backe Deine Lieblings-Muffins

Stay at home Muffin mit Sahne und HeidelbeerenDie einen Backen gerne, die anderen überhaupt nicht. Aber Hand aufs Herz: Wir sehnen uns doch alle nach den überragend guten Muffins von Mama oder Oma. Dieser Duft in der Luft und diese Geschmacksexplosion auf der Zunge … All dem können wir doch wirklich alle nur schwer widerstehen, oder? Ein Versuch ist es unserer Meinung nach zumindest wert – selbst wenn es in einem Mehl-Chaos endet, hat man zumindest noch etwas zu lachen.

 

  1. Mache Eis selber

Hast du schon mal ein Eis selbstgemacht? Es lohnt sich auf jeden Fall, denn das Ergebnis ist überragend. Wir haben Dir im folgenden Link ein Grundrezept hinterlegt, das Du auch ganz ohne Eismaschine machen kannst. Jetzt bleibt nur noch die Frage: Welche Lieblingszutaten kommen hinein? Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt.

Grundrezept:

https://etm-testmagazin.de/ratgeber/eis-selber-machen-rezept

Erdbeer-, Himbeer-, Bananen-, Schokoladen- und Sauerrahmeis findest Du hier:

https://utopia.de/ratgeber/eis-selber-machen-ohne-eismaschine-5-sommerliche-rezepte/

 

  1. Werde zum/zur Gärtner/in

Gießkanne in einem GartenWenn Dein Garten nicht ohnehin schon blitzblank ist, dann gibt es sicher noch einige Dinge, wie Du ändern oder optimieren kannst. Mache Deinen Garten zu einem richtigen Wohlfühl-paradies. Besonders bei schönem Wetter kannst Du Dein Werk stolz betrachten. Vielleicht runden neue Gartenmöbel das Gesamtkunstwerk ab.

 

  1. Schreibe einen Brief

Oma, Opa, Mama, Papa. Es gibt sicher einige, die sich über einen persönlichen – handgeschriebenen – altmodischen Brief, sehr freuen würden. Pünktlich zu Ostern kannst Du damit ein breites Lächeln in Gesichter zaubern.Briefpapier und Füller mit Tinte für Briefe an Freunde und Verwandte während der Corona Krise

  1. Wasserballon Schlacht

Haushalte mit Kindern werden sich sicher darüber freuen, auch ein wenig Aktion zu erleben. Daheim fällt einem schnell mal die Decke auf den Kopf. Ein Garten ist hierfür dann natürlich ideal. Kleine Ballons nehmen, mit Wasser füllen, zuknoten und los geht’s. Ein kleiner Tipp: Vielleicht sind die Kinder ja richtige Tüftler und möchten sich eine Wasserballon-Schleuder bauen.

 

  1. Oster-Dekoration Basteln

Oster-Dekoration weckt nicht nur Oster- sondern auch Frühlingsgefühle. Nicht jeder bastelt gern, aber der Aufwand lohnt sich. Vor allem haben dann die Kleinen im Haushalt eine „Handwerker-Arbeit“. Ideal für Tüftler! Hier gibt’s Inspirationen: https://www.pinterest.de/search/pins/?rs=ac&len=2&q=ostern%20deko&eq=os&etslf=415&term_meta[]=ostern%7Cautocomplete%7C1&term_meta[]=deko%7Cautocomplete%7C1

Osterdekoration mit Hasen und Küken

  1. Spende Blut

Wenn Du gesund bist, solltest Du dringend Blut spenden, denn es wird dringend gebraucht. In Zeiten von Corona hat das Deutsche Rote Kreuz erweiterte Sicherheitsmaßnahmen eingeführt. Ganz wichtig: Die Blutspende fällt nicht unter ein „Versammlung“. Mehr Informationen findest Du hier:

https://www.blutspendedienst-west.de/magazin/gesundheit/ruhig-blut-blutspenden-zeiten-des-coronavirus-sars-cov-2

 

  1. Eier färben mal anders

Sich zu verkünsteln ist nicht jedermanns Sache, aber einen Versuch wert. Färbe die diesjährigen Ostereier mit witzigen Gesichtern, Stickern, Mustern oder sonstigen Motiven. Lass dem Künstler in dir freien Lauf. Die Kinder des Hauses werden sicher erfreut mitmachen.Ostereier gefärbt und bemalt

 

  1. Pflanze Obst und Gemüse

Die #StayAtHome Aktion macht es dem grünen Daumen möglich, sich frei entfalten, entwickeln oder sich richtig austoben zu können. Versuche Gemüse und Obst zu pflanzen. Egal ob im Garten oder auf dem Balkon. Wenn Du ein Anfänger bist, sind Ratgeber-Bücher oder das Internet sehr hilfreich. Kleiner Tipp am Rande: Pflanzenexperimente sind wirklich spannend für Groß und Klein.

https://www.pflanzen-koelle.de/ratgeber/gartenlexikon/gartenkalender/

https://montiminis.com/spannende-pflanzenexperimente-fuer-kinder/

 

  1. Verbanne Winterbekleidung

Minusgrade gehören langsam aber sicher der Vergangenheit an. Jetzt sind die Frühlings- und Sommerklamotten dran! Packe Deine dicken Pullis ein, wasche Deinen Schrank aus und lege die sommerlichen T-Shirts und Hosen in den Schrank. Verstaue die warmen Sachen am besten in einem geschlossenen Schrank abseits Deines Alltags-Schrankes.

 

  1. Frühjahrsputz

Die Meisten haben es wohl schon getan, die anderen kommen wohl nicht dazu. „Stay at Home“ ist eine schöne Möglichkeit die Zeit intensiv zu nutzen und das Beste darauf zu machen. Und ehrlich gesagt, ist es doch in einer sauberen Wohnung wunderschön, oder?  Da man hierbei auch einige Ecken vergessen kann, haben wir hier eine To Do Liste für Dich:

https://www.happymaids.de/happymaids-wAssets/img/Fruehjahrsputz_Checkliste.pdf

Spülmittel, Glasreiniger und Microfasertücher in einem Putzeimer

  1. Style- oder Typveränderung?

Die Stay at Home Aktion wirkt sich auf die Gedanken aus. Sicher hast Du bereits über eine neue Frisur, neue Farbe oder einen neuen Kleidungsstil nachgedacht. Leider muss das noch ein bisschen warten, denn Friseure haben geschlossen und Shopping geht nur online. Die Zeit kann man aber mit Sicherheit nutzen, um sich wirklich gut damit auseinanderzusetzen und nichts zu überstürzen.

 

  1. Probiere neue Rezepte aus

Keine Lust mehr auf immer dieselben Rezepte, aber Lust mal wieder in Restaurants zu gehen? Wir haben einen Vorschlag für Dich: Probiere neue Rezepte. Auf folgender Internetseite kann man sich Rezepte vorschlagen lassen, anhand der Zutaten, die Zuhause vorrätig sind. Probiere Vielfalt, ohne aus dem Haus zu gehen – StayAtHome

https://restegourmet.de/

 

  1. Schreibe 5 Ziele auf

Du hast nun viel Zeit nachzudenken. Vielleicht entwickeln sich neue Ziele, die Du dieses Jahr noch erreichen möchtest. Vielleicht ist es eine individuelle Ernährung oder ein besonderes Reiseziel. Schreibe Dir bis zu 5 Ziele auf, die Du verwirklichen möchtest – beachte aber, dass eventuell eine verlängerte Ausgangssperre oder ein Kontaktverbot noch wesentlich länger dauern könnten. Setze Dir realistische Ziele, denn nichts ist schöner, als Sie letztendlich verwirklichen zu können. Außerdem lernt man hier auch wieder Dinge wirklich zu schätzen.

 

  1. Videoanrufe

Rufe Freunde, Verwandte und Familie an, um euch auszutauschen und auf andere Art und Weise sehen zu können. Seinem Gegenüber bei einem Gespräch ins Gesicht blicken zu können, schafft eine ganz andere Gesprächsbasis. Die Gefühle von Vertrauen, Nähe und Sicherheit sind mit einem Videoanruf sofort gegeben.

 

  1. Mache ein großes Puzzle

Daraus kann sogar eine neue Challenge werden, wenn man die Zeit stoppt. Dasselbe Puzzle, unterschiedliche Zeiten.

 

  1. Hole die alten Brettspiele wieder herausBettspiel Monopoly mit Spielfiguren und Würfel

Ob Monopoly, Spiel des Lebens oder die Siedler von Catan. Welches Brettspiel gespielt wird, entscheidet die Mehrheit. Spiele fördern das sprachliche Ausdrucksvermögen, das Zahlenverständnis, als auch das Verkraften von Niederlagen.

 

  1. Ließ ein Buch

Lasse den Fernseher einmal aus kuschle Dich in eine Decke und ließ ein Buch. Lesen kann Alzheimer vorbeugen, reduziert Stress und hilft beim Einschlafen. Soziale Kompetenzen und die Konzentration werden ebenfalls gefördert. Nicht jedermanns Sache, aber eine gute Alternative zum Fernsehen allemal.

 

  1. Müsliriegel machen

Müsliriegel sind ein idealer Snack für zwischendurch. Selbstgemachte Müsliriegel sind nicht nur lecker, sondern auch gesund, da sie voller wertvoller Nährstoffe stecken. Gerne teilen wir euch eines von zahlreichen tollen Rezepten mit:

 

Zutaten:

20g Rapsöl

Müsliriegel

120g Agavendicksaft

2 EL Orangensaft

150g Vollkornhaferflocken (Kleinblatt)

100g gehackte Nüsse (Sorte nach Geschmack)

50g Rosinen

50g getrocknete Aprikosen

50g Apfelringe

Hinweis zu den Zutaten:

Das Trockenobst sollte ungeschwefelt sein. Für die Nüsse kannst Du auch einfach einen ungesalzenen Nussmix verwenden. Alternativ zum Agavendicksaft kann auch Ahornsirup oder Honig verwendet werden. Bei Verwendung von Honig empfiehlt sich Akazienhonig. Manche Honigsorten (z B. Waldhonig, Blütenhonig) haben einen sehr kräftigen Eigengeschmack und sind deshalb weniger geeignet.

Zubereitung:

Rapsöl, Agavendicksaft, Vollkornhaferflocken und Nüsse im Topf zu einer Masse erwärmen, bis die Haferflocken den Agavendicksaft und das Öl komplett aufgenommen haben. Unter ständigem Rühren so lange im Topf lasse, bis die Haferflocken beginnen leicht braun zu werden. Dann den Topf von der Platte nehmen. Den Orangensaft und das Trockenobst dazugeben und gründlich durchmengen. Die Masse auf einem mit Backpapier belegten Backblech gleichmäßig verteilen. Einen zweiten Bogen Backpapier darüberlegen und die Masse gleichmäßig walzen, bis sie eine Stärke von ca. 1 cm hat. Man kann die Masse in diesem Zustand auch mit ein wenig Handarbeit sehr gut in eine rechteckige Form bekommen.

Auf mittlerer Höhe im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze 150°C; Umluft 130°C) für etwa 15 min trocknen lassen. Danach abkühlen lassen. Fertig!

Die Riegel sind einzeln in Frischhaltefolie verpackt ca. 4 Wochen haltbar.

 

  1. „Besuche“ einen Online-Fitness-Kurs

Übrigens auch super für Kinder! Auspowern auf kontrollierte Art und Weise kann bestimmte Areale im Körper zur Bewegung anregen. #StayAtHome verleitet leider dazu viel und nicht richtig zu sitzen. Das kann zu schlechter Haltung, Rückenbeschwerden und Muskelverkürzungen führen. Als Ausgleich sollte man ausreichend Laufen und sich sportlich betätigen. Im Internet bieten viele Fitnesscenter Online Videos an, bei dem sowohl Erwachsene als auch Kinder auf ihre Kosten kommen. Der Spaß kommt auch hier garantiert nicht zu kurz.

 

  1. Genieße Homeoffice

Ja, das meinen wir tatsächlich so. Es gibt aktuell viele Mitarbeiter, die nicht von daheim aus arbeiten können. Durch geschlossene Kitas und Schulen, sind die Kinder dann meist zu Hause, die Eltern müssen aber arbeiten. Keine einfache Situation – also schätze dieses Privileg, auch zeitgleich für Deine Kinder da sein zu können.

 

  1. Male ein BildKünstler malt ein Bild

Du kannst nicht malen? Egal. Besorge Dir eine Leinwand, einen Pinsel und Farbe. Tobe Dich aus, lebe Kreativität und spüre, wie das Bild beginnt Deine Laune widerzuspiegeln. Die Wohnung kann auch nach einer Farbexplosion aussehen, aber hey – 4h gingen damit wenigstens rum wie im Flug. Super auch für Haushalte mit Kindern.

 

  1. Putze Dein Auto

Zwar wird das Auto nun nur noch selten genutzt, allerdings ist es wie beim Frühjahrsputz in der Wohnung: Sauber ist es einfach schöner.

 

  1. Schreibe ein Buch

Du gehörst zu den Menschen, die schon immer mal ein eigenes Buch schreiben wollten? Dann fang an, worauf wartest Du noch?  #StayAtHome bietet die perfekte Gelegenheit!

 

  1. Lerne eine neue Sprache

Sei gewappnet für eine Reise in ein neues Land. Was wäre da besser, als sein eigener Reiseführer sein zu können und sich problemlos verständigen zu können? Russisch, Schwedisch und viele andere Sprachen ,warten darauf entdeckt zu werden.

Eine Reise in eine andere Stadt und eine andere Kultur

Wir hoffen, dass wir Dir und Deiner Familie mit dieser #StayAtHome Bucket List weiterhelfen konnten und somit die Langeweile vertreiben konnten. Schön wäre es, wenn wir Rückmeldungen bekommen und Du noch weitere Ideen hinzufügst. Natürlich freuen wir uns alle wieder auf die schönen, aktuell illegalen Sachen, bitten aber um Geduld.

Wir wünschen Dir eine schöne Zeit daheim und wünschen alles Gute. Bleib gesund!

 

Nichts mehr verpassen

Junge Menschen lachen in weißen T-Shirts.

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld