1 Kommentar(e)
Allgemein | FREIZEIT | UNSERE (UM)WELT | TRIGEMA News

Kaffee – Genuss und Leidenschaft

Kaffee um die ganze Welt

Das bekannteste Getränk der Welt wird am 1. Oktober, am Tag des Kaffees gefeiert! Der schwarze „Trank des Lebens“ hat für viele von uns einen hohen Stellenwert und einen festen Stammplatz in der täglichen Routine und auch im Küchenschrank. Für mich ist Kaffee trinken ein Ritual und eine Leidenschaft. Morgens ist der erste Gang, der zur Kaffeemaschine. Ohne einen Pott und die Zeitung ist der Tag von Anfang an gelaufen. So geht es wahrscheinlich vielen Menschen auf der ganzen Welt. Kaffee ist neben Erdöl zum weltweit meist gehandelten Produkt aufgestiegen. Allein in Deutschland werden jährlich etwa 530.000 Tonnen im Wert von 3,5 Milliarden Euro umgeschlagen. Unser Pro-Kopf-Verbrauch liegt bei ca. 6,5 Kilogramm. An weltweit erster Stelle stehen allerdings die Finnen mit 11,6 Kilo pro Nase. Ich glaube ich bin im Herzen Finnin 🙂

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Gemeinsam Kaffee trinken – verbindet Menschen und schafft Atmosphäre

 

Die Geschichte des „Türkentranks“

Heute gilt es als wahrscheinlich, dass die ersten Kaffeepflanzen in Afrika wuchsen. Die dortigen Ziegenhirten stellten ein seltsames Verhalten ihrer Tiere fest, nachdem diese die Früchte fraßen. Sie probierten selbst und bemerkten die aufputschende Wirkung der Pflanzen.
Heute wird angenommen, dass der erste Kaffee in der Provinz Kaffa (Äthiopien) im 9. Jahrhundert angebaut wurde. Von dort gelangte er schließlich nach Arabien, wo der erste Konsum 1587 dokumentarisch belegt ist.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Der Ursprung des schwarzen Lebens-Elixiers, Äthiopien in Afrika.

Überall im Osmanischen Reich wurde ab dem 16. Jahrhundert Kaffee konsumiert und gehandelt. Größter Umschlagplatz war die Hafenstadt Mocha, die heute als Mokka bekannt ist. Das erste europäische Kaffeehaus wurde 1645 in Venedig eröffnet. 1683 folgte das erste Wiener Kaffeehaus, nachdem die Österreicher beim Kampf gegen die Osmanen unter anderem auch säckeweise Kaffeebohnen erbeuteten. In Deutschland dauerte es bis zum Jahr 1697, als in Bremen das „Haus Schüttlin“ eröffnete.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Die ursprünglichste Art Kaffee zu kochen – Kaffee trinken als tägliches Ritual.

Anfangs war Kaffee trinken allerdings nur ein Genuss für die bessere Gesellschaft. Erst, als er auch in Amerika und später weltweit angebaut wurde, sanken die Preise und das Getränk wurde auch für die „Normalbürger“ erschwinglich. Zum wahren Volksgetränk entwickelte sich das schwarze Gebräu im Laufe der industriellen Revolution um 1850. Mit ihr gingen erhebliche Verbesserungen in Anbau und Transport einher.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Typisches Wiener Kaffeehaus, Gemütlichkeit und Qualität werden hier groß geschrieben.

 

Anbau und Ernte

Der sogenannte Kaffeegürtel erstreckt sich einmal um die ganze Welt zwischen dem 23. Südlichen und dem 25. Nördlichen Breitengrad in den Tropen. Die Pflanze ist sehr empfindlich, verträgt weder starken Wind noch Frost oder Hitze. Der Boden muss sehr gut Wasser aufnehmen können und die Temperatur muss konstant über 17° Celsius liegen.
Die Haupt-Anbauländer für Kaffee sind:

  • Brasilien
  • Äthiopien
  • Kolumbien
  • Mexico
  • Costa Rica
  • Und noch viele weitere – insgesamt 42 Länder produzieren und exportieren das beliebte Gut.
Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder

Der sog. Kaffeegürtel in dem die Kaffeepflanze gut gedeiht. Hellgrün: Arabica – Dunkelgrün: Robusta – Mittelgrün: Misch-Anbau

Anbau

Auf einer klassischen Plantage stehen die Sträucher etwa im Abstand von 2 bis 4 Metern. Dazwischen werden häufig Bananenstauden gepflanzt, um den empfindlichen Pflanzen Schatten zu spenden. In konstanten Temperatur-Zonen direkt am Äquator sind 2 bis 3 Ernten pro Jahr möglich, in höheren Lagen meist nur eine. Die Erntezeit südlich des Äquators liegt zwischen April und Mai, nördlich davon zwischen September und Dezember. Kaffeepflanzen sind nie alle gleichzeitig reif, daher erstrecken sich die Reifephasen und Erntezeiten meist über 2 Monate.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Kaffeeplantage mit Bananenstauden und Palmen zum Schatten spenden.

Ernte

Die Picking-Methode:
Die Pflücker gehen dabei im Abstand von 8 bis 10 Tagen über die Plantage und sammeln dabei nur die richtig reifen, roten Kaffeekirschen ein. Ein Pflücker kommt dabei auf etwa 50 bis 100 Kilo am Tag.

Die Stripping-Methode:
Alle Kaffee-Sträucher werden gleichzeitig abgeerntet. Die Kosten sinken erheblich, die Qualität allerdings auch, da überreife und unreife Früchte mit in die Ernte gelangen.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Kaffeepflückerin beim Picking – meist geschieht die Kaffee-Ernte noch in Handarbeit.

Nach der Ernte, die meist immer noch von Hand stattfindet, werden die Kaffeekirschen geschält – das kann auf zwei Arten geschehen:

Im Trockenverfahren: Mehrere Wochen liegen die Früchte in der Sonne und werden immer wieder gewendet, damit sie möglichst gleichmäßig trocknen. Anschließend werden sie in Schälmaschinen von der trockenen Hülle befreit.

Im Nassverfahren: In großen Quelltanks wird das Fruchtfleisch größtenteils entfernt und die Früchte eingeweicht. Anschließend werden sie maschinell vollständig geschält und nach Größe sortiert.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Zum Trocknen ausgelegte Kaffeekirschen.

Die Kaffee-Röstung

Die Geheimnisse um die richtige Röstung werden von vielen Herstellern gehütet wie der heilige Gral! Es ist der wichtigste und komplizierteste Schritt in der Herstellung. Hier entstehen Farbe, Aroma und Geschmack. Auch die Tanine (Gerb- bzw. Bitterstoffe) werden in diesem Schritt abgebaut. Bei der Röstung verlieren die Bohnen nicht nur Wasser. Die in den Bohnen enthaltenen Öle (Essenz- oder Kaffee-Öle genannt) treten an die Oberfläche. Hier bilden sie verschiedene aromatische Verbindungen. Aus 800 bis 1000 verschiedenen Stoffen besteht so ein Kaffee-Öl, es bildet den gesamten Geschmack.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Rohe Kaffeebohnen im typischen, groben Leinensack.

Damit die Bohnen nicht verbrennen kommen beim Rösten Drehtrommel-Maschinen zum Einsatz, die ständig in Bewegung sind. 12 bis 20 Minuten bei 200°C – 250°C dauert so ein Röstvorgang, Dauer und Temperatur sind von der Kaffee-Sorte abhängig. Espresso-Bohnen werden in der Regel am längsten geröstet um das kräftige Aroma zu erzielen. Sofort nach dem Rösten werden die Kaffeebohnen schnell abgekühlt, um sie auf dem idealen Röstgrad zu halten.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

In der Kaffee-Rösterei riecht es wie im Schlaraffenland.

Die verschiedenen Röstgrade:

  • Helle Röstung (blasse oder Zimtröstung)
  • Mittlere Röstung (amerikanische Röstung)
  • Starke Röstung (Wiener Röstung)
  • Doppelte Röstung (französische / Continental-Röstung)
  • Espresso-Röstung (italienische Röstung)
  • „torrefacto“ (span. geröstet; Rösten unter Zuckerzugabe)

Je nach gewünschtem Geschmack und Kaffee-Art werden die unterschiedlichen Röstungen gemischt und unterschiedlich fein gemahlen, wenn Pulverkaffee hergestellt wird. Verpackt und verschickt, ist der Kaffee fertig für den Genuss daheim.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Geröstete Bohnen in verschiedenen Röstgraden.

 

Kaffee-Sorten

Tatsächlich gibt es nur 3 (!!!) Kaffee-Sorten aus denen ALLE Kaffees dieser Welt gemischt werden. Wenn ich an die Fülle der Auswahl im Supermarkt oder im Kaffeehaus denke ist das eigentlich kaum zu glauben.

  • ARABICA – stammt ursprünglich aus Äthiopien und dem Jemen. Sie ist die edelste der Kaffee-Pflanzen und auch am empfindlichsten. Die Arabica-Sorten machen ca. ¾ der weltweiten Kaffeeproduktion aus.
  • COFFEA CANEPHORA (ROBUSTA) – der Name ist Programm. Robust und weniger anfällig als die edle Arabica, allerdings auch von geringerer Qualität.
  • COFFEA LIBERICA – wächst auch in höheren Lagen und ist weniger anfällig für Schädlinge als die Arabica. Diese Sorte ist qualitativ am schlechtesten und macht den geringsten Teil der Kaffee-Produktion weltweit aus.

Nicht durchgesetzt hat sich bisher die Kreuzung zwischen Arabica und Robusta, die sog. ARABUSTA.

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Reife und unreife Kaffeekirschen an der Pflanze.

 

Die Zubereitung

Aus 4 Grundzubereitungsarten sind mittlerweile hunderte weitere entstanden und jeder hat seine Vorlieben. Diese 4 Arten sind:

  • FILTERKAFFEE: Siedendes Wasser wird durch das Pulver gemahlener Kaffeebohnen gefiltert. Der Klassiker vor allem in Deutschland, den USA und der Schweiz.
  • ESPRESSO: Wasser wird unter hohem Druck von 9-15 bar durch sehr fein gemahlene Bohnen gedrückt – dieser Vorgang heißt Extraktion. Dadurch lösen sich die Kaffee-Öle und bilden eine aromatische Crema auf dem Espresso. Dieser wird vor allem in Italien geliebt.
  • Beim TÜRKISCHEN KAFFEE wird der gemahlene Kaffee zusammen mit Wasser und Zucker direkt in einem speziellen Kännchen aufgekocht. Vor dem Einschenken wird eine Weile abgewartet, bis sich der Kaffeesatz nach unten abgesetzt hat. Im arabischen Raum ist diese Art der Zubereitung am beliebtesten und wird regelrecht zelebriert.
  • Bei der FRENCH PRESS Methode wird das Kaffeepulver in das kochende Wasser gegeben und nach einer Weile mit einem Metallsieb nach unten gedrückt. Wie der Name schon sagt, schwören vor allem die Franzosen auf diese Methode.
Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Zubereitungsarten: Filterkaffe – Türkischer Kaffee – French Press

 

Kaffee – Spezialitäten aus der ganzen Welt

Zum Abschluss hier noch eine kleine Liste der beliebtesten und bekanntesten Kaffee-Spezialitäten aus der ganzen Welt!

CAPPUCCINO          → je 1/3 Espresso, heiße Milch und Milchschaum

ESPRESSO                → aromatischer kleiner (ca. 25ml) Kaffee ohne Milch und Zucker
Doppio: doppelter Espresso
Lungo: etwas mehr Wasser (bis zu 50ml)
Ristretto: weniger Wasser (ca. 15-20ml)

CAFÉ CRÈME           → französische Variante des Cappuccino

MILCHKAFFEE       → Gleiche Menge Kaffee und Milch mit ein bisschen Schaum
Italienisch: CAFFÈ LATTE
Französich: CAFÉ AU LAIT
Österreichisch: MELANGE

MOKKA                      → österreichischer starker Kaffee, mit Espresso vergleichbar

LATTE
MACCHIATO            → warme Milch, vorsichtig mit einem Espresso aufgefüllt

CAFÉ FRAPPÉ         → mit Eiswürfeln und Zucker servierter, kalt aufgeschäumter
Instant Kaffee, besonders in Griechenland beliebt

IRISH COFFEE        → Kaffee mit Whiskey und halbfester Sahne, die Iren lieben ihn

CAFFÈ
AMERICANO            → Espresso mit heißem Wasser und Spirituosen verlängert, in Südamerika so bekannt und beliebt

 

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Die beliebtesten Kaffee-Spezialitäten: oben links: Cappuccino, oben rechts: Espresso unten links: Latte Macchiato, unten rechts: Mokka

In Spanien halten es die Leute ein wenig einfacher. Es gibt ihn dort in den folgenden 3 Auführungen:
Cafè solo: schwarz
Cafè cortado: mit gesüßter Kondensmilch und einem Schuss Milch
Cafè con leche: Milchkaffee
So einfach kann es sein!

Es gibt noch unzählige Arten, auf die Du Deinen Kaffee genießen kannst – für jeden Geschmack ist etwas dabei. Es lohnt sich immer, die regionalen und landestypischen Spezialitäten auszuprobieren!
Wenn Du also das nächste Mal genüsslich Deinen Kaffee trinkst, denk einfach mal kurz daran, wo er herkommt und was alles nötig ist um ihn zu Dir in Deine Tasse zu bringen!

Kaffee, Tag des Kaffees, Kaffee trinken, Kaffee um die ganze Welt, Kaffee Anbau, Kaffee Ernte, Kaffee Zubereitung, Kaffee Spezialitäten, Kaffee Produktion, Kaffee Länder, Kaffeebohnen, Kaffee rösten

Allein der Duft von frischen Kaffeebohnen ist schon ein Genuss.

Vielleicht hast Du noch einen besonderen Tipp oder eine Variante, die Du besonders magst. Schreib uns doch einfach und verrate uns Deinen Lieblingskaffee!

Ein wichtiger Hinweis noch zum Schluss. Kaffee wird häufig in Entwicklungsländern oder Regionen der 3. Welt angebaut. Das hat zur Folge, dass leider nicht immer faire Arbeitsbedingungen herrschen oder groß auf den Klimaschutz geachtet wird. Um hier auf der sicheren Seite zu sein, greife am besten zu Bio-Kaffee und achte hier besonders auf das Fair Trade Siegel. Da kannst Du sicher sein, dass sowohl die Bedingungen für die Arbeiter besser sind, als auch auf den Klimaschutz und Erhaltung der Umwelt mehr Wert gelegt wird, als beim konventionellen Anbau. Bei Fairtrade Deutschland erfährst Du mehr über das Siegel und was dahinter steckt.

 

 

 

 

 

 

Kommentare (1)

  • Martin
    am 2. Oktober 2018 um 11:58 Uhr

    Schöner, runder Artikel, der eine Ahnung gibt über die Faszination von Kaffee.
    Dumm nur, dass das, was die meisten als Kaffee trinken, nicht mal eine Ahnung gibt von der Vielfalt der Aromastoffe in gutem Kaffee – sehr schade! Plastikbecher hinstellen und Knopf drücken, da kommt meist nur braunes Wasser raus!

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld