0 Kommentar(e)
Allgemein | Tipps

Flecken auf Kleidung entfernen

Flecken jeglicher Art verirren sich leider zu oft auf unsere Kleidung. Egal ob Tomatensoße, Rotweinflecken oder Grasflecken. Normale Fleckenentferner reichen dann oft nicht mehr aus. Wir listen auf, welche Mittel am besten welche Flecken entfernen. Bei hartnäckigen Flecken müssen dann leider auch kräftige Mittel her.

Aufkleber-Flecken entfernen

Die betroffene Stelle anfeuchten, mit einem Föhn erwärmen und dann den Aufkleber vorsichtig abziehen. Löst sich nichts, dann versuche es mit Nagellackentferner. Aber Achtung: Nagellackentferner eignet sich nicht für alle Arten von Textilien. Auch die Farbe des Stoffes könnte beschädigt werden.

Bier

Den Bierfleck mit Wasser anfeuchten und vorsichtig bürsten. Den Fleck in warmem Wasser ca. 1 Stunde einweichen, Textil auswringen. Den Bierfleck mit Fleckenspray besprühen und rund 10-20 Minuten einwirken lassen. Je nach Wäscheart und Pflegehinweise bei 30 °C – 95 °C waschen.

Blutflecken

Wasche den Fleck zuerst mit kaltem Wasser aus. Weiche ihn dann in Salzwasser für einige Minuten ein. Je frischer der Fleck, desto geringer wird die Einwirkzeit. Danach das Kleidungsstück noch mal mit klarem Wasser auswaschen. Bei weißer Kleidung kann man alternativ auch mit Backpulver arbeiten. So ist die Wirkung intensiver.

Butterfleck

Den Fleck vorbehandeln mit Fleckenspray. Je nachdem, wie alt der Butterfleck bereits ist, erweitert sich auch die Einwirkzeit. Jedoch empfehlen wir, die maximal empfohlene Einwirkzeit auf der Gebrauchsanweisung nicht zu überschreiten. Butterflecken dann mit einem kleinen Wattebausch und Benzin betupfen. Vorsichtig hier, da Benzin leicht entzündlich ist und pigmentieren Geweben schaden kann. Dann auswaschen und zum Waschen in die Waschmaschine geben.

Cola

Glas mit brauner Flüssigkeit

Weiche die betroffene Stelle mit kohlensäurehaltigem Mineralwasser ein. Streue anschließend so viel Salz auf den Fleck, dass sich eine Kruste bildet, die dann mindestens 10 Stunden auf dem Fleck bleiben sollte. Wenn die Stelle wieder trocken ist das Salz absaugen oder schütteln. Bei Bedarf den Vorgang wiederholen.
Als Alternative kann auch zur Chemie gegriffen werden: Hier gibt es spezielle Fleckenentferner für Cola- oder Limonadenflecken. Halte Dich in jedem Fall genau an die Gebrauchsanweisung des Produktes.

Curryflecken

Curryflecken entfernt man mit Wasser und Glycerin oder Spiritus. Spüle den Fleck mit lauwarmem Wasser aus und reibe ihn mit einem der zwei oben genannten Mittel ein.

Deodorantflecken

Wenn Du Deoflecken oder Schweißflecken entfernen möchtest, findest Du eine ganze Liste an Hausmitteln, die dafür geeignet sind in einem weiteren Blogbeitrag.

Druckerschwärze

Feuchte die Stelle mit klarem Wasser an und bestreiche Sie mit ein wenig Zahnpasta. Lasse das Ganze gut einwirken und gib das Textil anschließend in die Waschmaschine. Ist danach noch etwas zu sehen, dann mit etwas Feinwaschmittel auswaschen.

Eigelbflecken

Mit Salz und Wasser kannst Du diese Flecken entfernen. Gib etwas Salz auf den Fleck und lass es einwirken. Ist der Fleck immer noch zu sehen, kann Salmiakgeist helfen.

Eiscreme

Tropfende Eiscreme in einer Waffel

Eisfleck mit kaltem klaren Wasser auswaschen. Wenn die Temperatur zu warm ist, kann es passieren, dass das enthaltende Milch- und Hühnereiweiß gerinnt. Kaltes Wasser löst neben dem Eiweiß bereits auch ein Teil der färbenden Substanzen und des Zuckers aus der Kleidung. Den Fleck nun mit etwas Salz bestreuen und gut einwirken lassen. Das Salz ist in der Lage, Farbstoffe des Flecks schonend aus den Fasern zu lösen. Nach ungefähr eine Stunde Einwirkzeit die betroffene Stelle wiederholt auswaschen. Fett löst Du mit Gallseife. Kurz einwirken lassen und so warm wie möglich in der Waschmaschine waschen. Hierfür unbedingt die Pflegehinweise auf dem Etikett des Produktes beachten.

Eiterflecken

Eiterflecken auf dem Produkt mit kaltem oder lauwarmen Wasser auswaschen. Mit Feinwaschmittel-Zusatz in der Waschmaschine reinigen. Rückstände dann nochmals mit einem Fleckentferner nachbearbeiten (auf Gebrauchsanweisung bzgl. maximale Einwirkzeit achten) und nochmals in der Waschmaschine waschen.

Eiweiß

Zunächst das getrocknete Eiweiß vom Stoff vorsichtig abkratzen. Mische ein Liter kaltes Wasser mit einem Esslöffel Salz und weiche den Fleck darin für mindestens 20 Minuten ein. Nimm es nach der Einwirkzeit heraus und spüle es unter klarem Wasser aus. Dann wie gewohnt in die Wäsche geben.

Erbrochenes

Flecken von Erbrochenem sollten so schnell wie möglich entfernen. Hierfür das betroffene Textil gründlich unter fließendem Wasser ausspülen und das Kleidungsstück dann in einer Wanne mit Feinwaschmittel und Wasser einweichen lassen. Im Anschluss wenn möglich mit einem enzymhaltigen Waschmittel waschen.

Erde

Erde und Dreck

Flecken von Erde, Sand und Matsch sind oft nicht einfach aus Kleidung zu entfernen. Wenn man die Kleidung allerdings gleich einweicht und die Flecken mit einer Handbürste soweit schrubbt, bis nur noch ein heller Fleck zu sehen ist, ist das meiste schon getan. Daraufhin die Flecken mit Gallseife vorbehandeln und zur restlichen Wäsche geben.

Fettflecken

Fettflecken entfernt man mit einfachem Spülmittel. Dafür einfach ein paar Tropfen auf den Fleck geben und einreiben. Danach Spülmittel abwaschen und der Fettfleck ist weg. Als Alternative ist die Behandlung mit Salz vor dem Waschgang auch möglich.

Grasflecken

Für Grasflecken gibt es insgesamt drei Wunderwaffen: Spülmittel, Zitronensaft oder Glycerin. Eins dieser Wundermittel einfach auf den Fleck geben und anschließend gut auswaschen.

Harz

Baumharz tritt aus einem Baumstumpf aus

Umweltfreundlich und schonend zur Kleidung können Baumharz und Harz-Flecken aller Art aus der Kleidung entfernt werden, indem man es mit Speise-Öl auflöst. Richtig gehört: Baumharz löst sich in Öl und die dadurch entstehenden Flecken lassen sich einfach auswaschen.

Honigflecken

Klebrige Honigflecken entfernst Du am besten, indem Du vor dem Waschen den Fleck mit etwas Flüssigwaschmittel einreibst.

Joghurtflecken

Um Joghurtflecken zu entfernen, brauchst Du kein Wasser und auch keine andere Flüssigkeit. Lasse den Fleck einfach trocknen. Ist er hart geworden, können Sie den Joghurt einfach abkratzen oder abbürsten.

Kaffeeflecken

Kaffee mit Zucker und Milch in einer Tasse

Um Kaffeeflecken zu entfernen, nutzt Du am besten Glycerin und Wasser. Glycerin auf den Fleck reiben und mit heißem Wasser auswaschen – Fertig.

Kaugummi

Tritt man in einen weichen Kaugummi auf dem Boden, kann es schnell klebrig an Schuhsohle oder anderen Stellen werden. Unser Tipp: Kleidungsstück einfrieren oder mit einem Eiswürfel den Kaugummi einfrieren, bis er hart ist. So lässt sich der Kaugummi einfach mit der Hand abziehen.

Kugelschreiber

Offener Kugelschreiber auf schwarzem Hintergrund

Milch eignet sich tatsächlich, um Kugelschreiberflecken auf der Kleidung zu entfernen. Tunke den Fleck in eine Schüssel Milch und weiche ihn über Nacht darin ein. Am nächsten Morgen das Textil mit klarem Wasser auswaschen. Falls das nichts bringt, gern mit Fleckentferner vorbehandeln und wie gewohnt Waschen.

Lippenstift

Auch hier darf Glycerin wieder seine volle Wirkung entfalten. Einreiben und Waschen – Fertig.

Make-up Flecken

Viele Frauen werden das Problem kennen. Besonders oft passiert es, dass unser Makeup auf der Kleidung haften bleibt. Ob es an Masken oder am Pullover-Kragen ist. Unsere Lösung: Etwas Backpulver direkt auf den angefeuchteten Makeup Fleck geben und reiben, bis es schäumt. Nach einer Stunde Einwirkzeit kann das Textilprodukt bei gewöhnlicher Wäsche gewaschen werden.

Mayonnaise

Mayonnaise mit Pommes

Überschüssige Mayonnaise vom Stoff abnehmen. Wenn Du Stärkemehl auf den Fleck gibst, kann dies das Fett im Fleck binden und aus dem Stoff „heraussaugen“.

Nagellack Flecken

Schwierige Sache! Spontan können wir mit dem Vorschlag dienen, Nagellackentferner zu testen. Allerdings kann hier die Farbe des Shirts beeinträchtigt werden. Wenn das Kleidungsstück kein Aceton verträgt, kannst Du versuchen es mit Wasserstoffperoxid zu behandeln. Dazu den Fleck punktuell behandeln und mit einem Küchenpapier wieder ausreiben.

Obstflecken

Dein Kleidungsstück leidet an Obstflecken aller Art? Rücke mit Fleckensalz oder Zitronensaft an. Betroffene Stelle punktuell behandeln und dann einfach wieder auswaschen.

Parfümflecken

Um Parfümflecken zu entfernen, am besten mit reinem Alkohol bearbeiten. Waschen – Fertig.

Quarkflecken

Wie bei Joghurtflecken auch, behandeln wir den Fleck gar nicht, sondern lassen den Quark trocknen und bürsten die Reste dann vom Kleidungsstück ab.

Rotweinflecken

Glas mit Wein kurz vor dem umfallen

Schnelles Handeln ist bei frischen Rotweinflecken oberstes Gebot. Erprobte Tipps sind zum Beispiel farbloser Essig oder Salz auf den Rotweinfleck zu geben. Um eingetrocknete Rotweinflecken zu entfernen, kann man das betroffene Kleidungsstück in eine Wanne mit Wasser und aufgelöstem Waschmittel geben. Nach einigen Stunden Einwirken kann es wie gewohnt gewaschen werden.

Senf-Flecken

Wenn Du Senf Flecken entfernen willst, hilft Seifenlauge. Mische hierfür lauwarmes Wasser mit Flüssigwaschmittel und lege die Kleidung hinein. Arbeite die Lauge gut mit den Fingern oder einer Bürste in den Fleck ein. Mindestens eine halbe Stunde einziehen lassen und mit lauwarmem Wasser durchspülen und anschließend in die Maschine geben. Ist der Fleck immer noch da, kann statt Waschmittel auch Salmiakgeist oder Waschbenzin helfen.

Schokolade

Klein zerbröckelte Schokolade in einem Glas

Bei frischen Schokoladenflecken greifen wir gern zu Mineralwasser mit Kohlensäure. Schokoflecken darin zehn Minuten einweichen und die Kleidung dann wie gewohnt waschen. Alternativ können wir es mit Spülmittel, Gallseife oder Zitronensaft probieren. Eingetrocknete Flecken können mit einer Mischung aus Wasser, Salmiakgeist (2-3 Tropfen) und Glycerin beträufelt werden. Einwirken lassen und mit einem saugstarken Tuch abtupfen.

Schweiß

Auch für das Thema Schweiß haben wir einen gesamten Blogbeitrag geschrieben.

Tomatensoße-Flecken/ Ketchup-Flecken

Auch bei Tomatensoße-Flecken solltest Du so schnell wie möglich handeln. Am besten die betroffene Stelle umgehend mit klarem Wasser auswaschen und klaren Essig darauf geben.

Urinflecken

Um Urinflecken gänzlich zu entfernen, solltest Du sie mit Salz einreiben und gut ausspülen. Dann wie gewohnt waschen.

Wachsflecken

Brennende Kerze mit angesammeltem Kerzenwachs

Wachsflecken von Kerzen oder Sonstigem, kann mit Löschpapier und Bügeleisen entfernt werden. Lege das Löschpapier auf den Fleck und bügle bei niedriger Temperatur darüber. Wiederhole mit neuem Löschpapier, bis alles entfernt ist.

Zahnpastaflecken

Wenn Zahnpastaflecken Deine Kleidung beflecken, brauchst Du nur Wasser: lauwarmes Wasser zum Ausspülen und heißes Wasser zum Waschen.

Fazit

Bitte gib auf Deine Kleidung acht. Wir haben nun sämtliche Tipps zusammengetragen, ohne auf die verschiedenen Stoffqualitäten einzugehen. Bitte beachte, dass nicht alle Stoffe mit oben genannten Produkten einhergehen sollten, daher teste die Kleidung an einer weniger sichtbaren Stelle auf Farbechtheit oder beachte die Pflegehinweise im Etikett.

 

Kommentare (0)

Kommentar schreiben

*Pflichtfeld